zahlenspiele gehaltsangabe

Zahlenspiele: Gehaltsangabe in Stellenanzeigen

Seit dem Jahr 2011 müssen Stellenangebote und Jobinserate in Österreich mit einer Gehaltsangabe versehen sein. Der Gesetzgeber versprach sich von dieser Maßnahme mehr Lohntransparenz und auch eine Verminderung des Gender Pay Gaps. Es verwundert nicht, dass Österreich im Vergleich zu seinen deutschsprachigen Nachbarn einen relativ hohen Prozentsatz an Gehaltsangaben in …

Recruiting Days

Recruiting Days österreichischer Unternehmen

UPDATED: Recruiting Days sind eine tolle Alternative zu trockenen Bewerbungsprozessen mit Papier, Stift und Interviews. Bei sogenannten Recruiting Days oder Bewerbungstagen können Bewerber*innen sich ein Unternehmen genauer ansehen und die Recruiter*innen erleben potenzielle Bewerber*innen oft in Action. Die JOBBERIE hat einige Recruiting-Days österreichischer Unternehmen für das letzte Quartal 2023 (Schwerpunkt …

Unternehmensverbundenheit Jobberie

Sinnvolle Arbeit führt zu mehr Unternehmensverbundenheit

Die auf Employer Branding spezialisierte Agentur Identifire® wollte es genau wissen und befragte 355 Teilnehmer*innen aus den Bereichen Personal, Strategie, Unternehmensführung, Marketing, Kommunikation sowie Innovation nach den Themen Zugehörigkeit und Unternehmensverbundenheit. Identifire® ist spezialisiert auf Employer Branding und Corporate Culture und berät Unternehmen unterschiedlicher Größe – auch mit Umfragen und …

Ergebnisse Umfrage Karriereseiten

Ergebnisse Umfrage: Wie sollen Jobs / Stellenanzeigen auf einer Karriereseite gegliedert werden?

#Karriereportale, #Stellenseiten sind oft unterschiedlich gegliedert. Vor einigen Jahren war es ein guter gemeinsamer Nenner, dass die Reihung nach der Aktualität der #Stellenausschreibungen erfolgte. Das erste Stellenangebot war das Neueste (oft sogar mit einem Datum versehen). In letzter Zeit verschwinden die Datumsangaben. Das mag auch damit zu tun haben, dass Stellen länger unbesetzt bleiben. …

Save the Date: Achten Sie auf stimmige Datumsangaben in Stellenangeboten!

Es ist uns wahrscheinlich schon allen passiert: Ein Tipper, ein Unachtsamkeitsfehler oder eine missverständliche Formulierung in einem Stellenangebot. Um diese zu vermeiden, lohnt es sich das Ganze noch einmal von einem Kollegen oder einer Kollegin auf allgemeine Verständlichkeit und Stolpersteine durchlesen zu lassen… Vor allem mit Datumsangaben und Fristen sollte …