Migration Geld Einkommen Jobberie

Gehalt: Mitarbeiter*innen mit Migrationshintergrund werden strukturell benachteiligt

Seit dem Jahr 2007 erstellt die Stadt Wien ein Integrations- und Diversitätsmonitoring. Das Monitoring ist in unterschiedliche Themengebiete gegliedert. Die JOBBERIE interessiert sich – wie nicht anders zu erwarten – für den Bereich „Gehalt“ oder „Einkommen“. Das Monitoring aus dem Jahr 2023 gibt spannende Einblicke in die Einkommensstruktur der Wiener …

zahlenspiele gehaltsangabe

Zahlenspiele: Gehaltsangabe in Stellenanzeigen

Seit dem Jahr 2011 müssen Stellenangebote und Jobinserate in Österreich mit einer Gehaltsangabe versehen sein. Der Gesetzgeber versprach sich von dieser Maßnahme mehr Lohntransparenz und auch eine Verminderung des Gender Pay Gaps. Es verwundert nicht, dass Österreich im Vergleich zu seinen deutschsprachigen Nachbarn einen relativ hohen Prozentsatz an Gehaltsangaben in …

equal pay day 2023 jobberie

Gender Pay Gap – Frauen arbeiten 47 Tage gratis

Der Gender Pay Gap – Day ist ein Aktionstag, der die Lohn- und Gehaltsunterschiede zwischen Frauen und Männern in Österreich aufzeigen soll. Der „Gender-Pay-Gap-Day“ oder „Equal-Pay-Day“ fällt heuer auf den 16. Februar. Der Einkommensunterschied in Österreich zwischen Männern und Frauen liegt bei 13%. Das entspricht 47 Kalendertagen. Österreichweit ergibt das …

In 4 Schritten zur korrekten Gehaltsangabe in Stellenangeboten

Über Geld spricht man nicht. Dieses Motto scheint auch bei Dienstgeber*innen in Österreich noch immer „en vogue“ zu sein. Wie anders lässt es sich erklären, dass Floskeln wie „Bezahlung nach Kollektivvertrag“ oder „Gehalt je nach Qualifikation und Erfahrung“ oder „Gehalt wird vor Ort verhandelt“ immer wieder in Stellenangeboten auftauchen. Vor allem in meiner Facebookgruppe laufen mir derartige Inserate über den Weg. Wir zeigen, wie man es richtig macht…