Kategorie: Rund um die Bewerbung

Jobberie Blog

Wo finde ich Praktika!

In Österreich hat sich die Praktikumslandschaft in den letzten Jahren sehr verändert. Zahlreiche Praktika wurden für den FH-und Universitätsbereich (=Pflichtpraktika) bereit gestellt. Die Vorteile liegen auf der Hand. So genannte “High-Potentials” bekommen erste Berufserfahrung, die Unternehmen zusätzliche Unterstützung. Ausgeschriebene Stellen sind in diesem Bereich sehr viele vorhanden. Praktika für Menschen mit wenig Berufserfahrung und einer abgeschlossenen Ausbildung in einem anderen Bereich (HAK, überbetriebliche Lehre uam.) werden immer wichtiger. Auch sehen immer mehr Arbeitssuchende ein Praktikum als eine Möglichkeit “am Ball” zu bleiben. Die JOBBERIE geht auf Spurensuche: Wo finden Bewerber/innen Praktika, die nicht für Uni-Absolvent/innen oder FH-Besucher/innen reserviert sind? Die […]

Lesen Sie mehr

Bessere Lebensläufe …

oder wie Sie verhindern, dass Ihr Lebenslauf Sie dequalifiziert. Meine Mutter pfegte oft zu sagen:  “Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr”. Dieser Spruch ist mir noch allzu gut im Gedächtnis. Für Lebensläufe gilt dieses Sprichwort mehr denn je. Allerdings mit einer kleinen Ergänzung. “FALSCHE Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr” sollte als eine Art inoffizielles Motto beim Abfassen des Lebenslaufs gelten. Worauf kommt es beim Lebenslauf an? Das Bewerbungsportal Karriere.at versuchte diese Frage zu beantworten und startete vor einiger Zeit eine Umfrage. Man befragte 123 Personalverantwortliche nach den K.O.-Kriterien in einem Lebenslauf. […]

Lesen Sie mehr

Sommerzeit = Bewerbungszeit

Im Sommer steigen die Temperaturen; parallel fällt die Anzahl der Jobangebote… Dies ist ein alter Glaube, der nur auf den ersten Blick stimmt. Erlebte Tatsache ist, dass Sie in den Wiener Öffis deutlich weniger Menschen antreffen; viele sind auf Urlaub, einige pflegen ihre Sommergrippe. Auch  Telefonate werden weit weniger gerne verbunden und sie landen bei Ihren Recherchecalls oft auf der Mailbox oder in der Warteschlange. Keine guten Voraussetzungen für die Jobsuche. Dieses Mantra höre ich immer wieder. Doch in Wahrheit gilt der Satz: „Sommerzeit = Bewerbungszeit“. Denn viele Firmen nutzen den ruhigeren Sommer für Personalplanungen und bereiten das letzte Quartal […]

Lesen Sie mehr

Spezialjobbörsen – Ihre Jobbörsen nach Region, Branche oder Zielgruppe

Bei dieser Unterseite bin ich mir unschlüssig, eigentlich soll man ja keine Werbung für andere machen, die im gleichen Segment tätig sind. Die JOBBERIE macht es doch! Hier also einige Webportale und Spezialjobbörsen. Die Auswahl ist noch ziemlich willkürlich, sollte sich aber im Laufe der Redaktion systematisieren und konkretisieren. Es kann natürlich sein, dass der eine oder andere Link nicht mehr funktioniert  oder mittlerweile woanders hinführt. Wir freuen uns über entsprechende Hinweise… Je mehr Einträge, desto besser ist es. Ich freue mich auf Hinweise.  Branchenspezifische Jobbörsen: Agrarbereich und Agarwissenschaften: http://www.scoop.it/t/stellenanzeigen-agrarwissenschaften Jobs rund um die Bahn: http://www.bahnberufe.de/ Baubereich 1 : http://www.jobs-am-bau.at […]

Lesen Sie mehr

Passgenauigkeit ist der Schlüssel

Hin und wieder kommt es im Leben eines Jobcoachs oder eines Beraters zu wirklichen Highlights in der täglichen Arbeit. Mit Highlight meine ich eine solche Ausnahmeerscheinung, dass man noch seinen Enkelkindern davon erzählen will… Wer keine Enkelkinder hat bloggt das Ereignis umgehend die digitale Welt hinaus. Nun, worum geht es? 4 Augen sehen mehr als 2 Ich arbeitete mit einem jungen Mann, der einen Job suchte. Wir sichteten nach dem 4-Augen-Prinzip Stellenangebote. Ein Vorteil dieser Methode besteht darin, dass man schneller unpassende Stellenangebote aussortieren kann. Der Kunde hat gleichzeitig jedoch auch die Möglichkeit Selbst- und Fremdbild mit dem jeweiligen Stellenangebot […]

Lesen Sie mehr

Wie fang ich an? Der erste Satz beim Bewerbungsschreiben

Ich handle mit diesem Beitrag gegen meine innere Überzeugung, da ich  Bewerbungsschreiben, die mit Schablonen arbeiten langweilig und kontraproduktiv finde. Sie klingen immer gleich, sind meist wenig aussagekräftig und werden so zu einer lästigen Pflichtübung für alle Beteiligten. Allerdings weiß ich auch, wie schwer es ist ein Bewerbungsschreiben zu beginnen; besonders dann, wenn man nicht mit den immer gleichen Standardsätzen arbeiten möchte. Gerade in letzter Zeit ist mir aufgefallen, dass der klassisch-lästige Einstiegssatz “Mit großem Interesse habe ich mich…” nicht wegzubekommen ist. Es scheint hier eine gewisse Tradition zu geben. Selbst Lehrlinge nutzen diese “geschwollene” Form des Einstiegs, ohne sich […]

Lesen Sie mehr

Schnellcheck: Bessere Bewerbungsschreiben mit der Ersatzprobe

Es ist eigentlich ein alter Hut, dass wir unser Bewerbungsschreiben auf jede neue Bewerbung anpassen sollen. Floskeln sind zu vermeiden. So die allgemeine Meinung. Manche sind notwendig und werden sogar erwartet. Andere sind das Papier nicht wert, auf das sie niedergeschrieben wurden. Wie kann ich nun sicher sein, dass mein Bewerbungsschreiben nicht zu viele Allgemeinplätze hat und dass es sich von den vielen anderen Bewerbungsschreiben unterscheidet? Eine Möglichkeit ist die Ersatzprobe. Die Ersatzprobe  >>> Können Sie ein und dasselbe Bewerbungsschreiben bei unterschiedlichen Jobs aus einer anderen Branche einsetzen, rate ich, noch einmal drüber zu gehen und konkreter zu werden. AMS […]

Lesen Sie mehr

Lebenslauf-Checkliste: ein unverzichtbares Tool

Wie trägt man die duale Ausbildung / Lehre in den Lebenslauf ein? Wie geht man mit Präsenz- oder Zivildienst um? Wie ist das mit Zeitarbeit? Eine klare Linie ist wichtig Gerade in Lebensläufen ist es wichtig, eine klare Linie zu fahren. Die Struktur und der Aufbau des Lebenslaufes sollen für die Rekrutierungs-Abteilungen sofort ersichtlich sein. Der Inhalt wird gerne schnell erfasst, bevor er auf einem der A, B, C-Stapeln landet. Daher ist es wichtig eine klare Struktur aufzubauen und einige kleine Tipps zu berücksichtigen. Bedenken Sie einfach, dass Recruiter*innen sich relativ wenig Zeit nehmen können, um sich einen ersten Überblick […]

Lesen Sie mehr

“Leider müssen wir Ihnen mitteilen” – Der Umgang mit Absagen

Finden Sie die richtigen Worte? Wie gehen Sie mit einer Absage um? Bewerbungsabsagen sind ein schwieriges Thema. Viele Bewerber*innen bekommen keine Antworten oder lediglich Standardabsagen. Auch ich habe vor Kurzem wieder so ein Beispiel erlebt. Trotz aktiver Ansprache durch das Unternehmen und persönlichem Gespräch wurde mir beschieden, dass “der Kunde” sich für einen anderen Bewerber entschieden habe. So weit,  so schlecht. Tatsache war jedoch: Ich wurde vom Personalunternehmen direkt angesprochen und nicht von einem Kunden. Die Absage, die ich erhielt, stammte also zweifelsohne aus dem Vorlagenordner. Über die möglichen Gründe für dieses Vorgehen habe ich schon in meinem Beitrag “Leider […]

Lesen Sie mehr

Bewerbungsfoto: Andere Länder, andere Sitten

Bei meinem letzten Job erlebte ich den totalen Boom um das Bewerbungsfoto. Es kam mir fast vor als würden einige Kolleg*innen das Foto zum Non-Plus-Ulta der Bewerbung erheben. Ganzseitige Fotos als Deckblätter mit Lifestyle-Charakter wurden entworfen. Gerade in einem Umfeld, das dem Gleichbehandlungsgedanken verpflichtet ist, ist dieser Ansatz diskussionswürdig. Bewerbungsfoto Pflicht? Ein Bewerbungsfoto ist nicht immer – und vor allem nicht überall – ein MUSS. Obwohl in Deutschland das Bewerbungsfoto sehr wichtig ist, gibt es auch andere gewichtige Stimmen. In der Tat berichteten 2016 die deutschen Medien, dass Siemens das Bewerbungsfoto als unnötig empfindee. Der SPIEGEL Online meinte etwa: “Janina […]

Lesen Sie mehr