News rund um den Arbeitsmarkt, das Recruiting, die Bewerbung und andere Themen

Augen auf bei der Coachingwahl

Es ist nicht immer leicht den richtigen Coach (m/w) zu finden. Ich persönlich bin auch immer ganz eingeschüchtert, wenn ich die Webauftritte meiner geschätzten Kolleginnen und Kollegen mir ansehe. Der “Wow”-Effekt lässt sich nicht ganz umgehen. Daher ist es sicherlich von Vorteil eine derartige Checkliste bereit zu halten. Einige der folgenden Kriterien lassen sich auch relativ leicht überprüfen. Die meisten selbständigen Coaches haben ihre Vita in Kurzform auf der Website präsent. Daher ist Punkt 10 der Liste vorab der wichtigste.

Die Kriterien können Sie aber auch in der Anbahnung oder in einem Klärungsgespräch einfließen lassen. Eine Checkliste ist dabei sehr wichtig. Wenn Ihnen die Methoden nichts sagen (“Systemisch” etc.) sollten Sie diese vorab nachschlagen. Zusätzlich sollte in der ersten Einheit ein genauer Ziel-und Arbeitskontrakt festgelegt werden.

Die 10 zuverlässigsten Kriterien für einen guten Coach im Überblick

http://www.zehn.de/qualifikation-ueberpruefen-2267604-1

Einen interessanten Ansatz, finde ich es sich nach dem Wertesystem des Coachs (m/w) zu erkundigen. Das kann man ja mal mit einem “Gschichterl” wie das in Wien genannt wird ausprobieren. Denn Mitleid ist ein schlechter Coachingpartner.

Wichtige Artikel

Nachdenken über die Residenzpflicht für Flüchtlinge…

  Mobilität als großes Thema am Arbeitsmarkt   …oder wie ein Beitrag von AMS-Chef Johannes Kopf zur Flüchtlingsthematik sehr viel über den Wiener Arbeitsmarkt aussagt Am 24. März veröffentlichte “DerStandard” einen “Kommentar der anderen” von Johannes Kopf. Der AMS-Chef nahm Stellung zum Thema Residenzpflicht für Flüchtlinge und machte – fast schon nebenbei – Statements zum Wiener Arbeitsmarkt, die ich noch einmal darstellen möchte. Statement 1: Der Wiener Arbeitsmarkt hat mit Abstand die höchste Arbeitslosenquote. Die meisten Flüchtlinge suchen natürlich in Wien, was aus verschiedenen Gründen sehr verständlich ist. Generell verdeutlichen die von Kopf angeführten Zahlen das generelle Mobilitätsproblem in Österreich. […]

Tag der offenen Tür am TGM

Ingenieur/in – Der Beruf mit Zukunft Ingenieurinnen und Ingenieure sind weltweit aktiv und verantwortlich für die Versorgung der Menschen, die Instandhaltung, die Infrastruktur – bis hin zu der Entwicklung neuer, zukunftsträchtiger Technologien. Um sich mit den verschiedenen Berufen, die am tgm ausgebildet werden, vertraut zu machen, bietet das tgm am 22. Jänner 2016 einen weiteren “Tag der offenen Tür an”. (14:00 bis 18:00 Uhr) Kaum ein Beruf ist derartig vielseitig – er reicht von der Forschung über Konstruktion und Produktion bis zum Service zahlreicher moderner Systeme und Prozesse. Keine andere Ausbildung lässt so viele Spezialisierungsmöglichkeiten zu. Ingenieurinnen und Ingenieure gestalten […]

Coachingtipp: Freecards statt teurer Coachingkarten

Bilder und Fotos im Coaching einzusetzen, kann durchaus eine sinnvolle Intervention sein. Zum Einen werden wir immer mehr zu Menschen “des Bildes”. Allein ein Blick auf unsere Tageszeitungen, sofern sie noch in Papierform konsumiert werden, zeigt, dass das Bild immer mehr Platz auf der Titelseite beansprucht. Dies ist eine eindeutige Entwicklung der 2000er Jahre und hängt sehr stark mit den sozialen Medien zusammen. Diese Entwicklung war vor gut 20 Jahren noch anders. Sogenannte Qualitätszeitungen verzichteten weitgehend auf Bilder und vertrauten auf die Macht des Textes. Zum Anderen wurden wir von Kleinauf mit Bildern konfrontiert. Metaphern sind sprachliche Bilder und auch […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.